:

Kann man mit 16 aufs Splash?

Inhaltsverzeichnis:

  1. Kann man mit 16 aufs Splash?
  2. Wer kommt alles zum Splash?
  3. Wie viel kostet eine Splash Karte?
  4. Wie viele Leute sind auf dem Splash?
  5. Wie lange darf man mit 16 auf eine private Party?
  6. Was darf man mit 16 noch nicht?
  7. Wie kommt man am besten zum splash?
  8. Wer kommt zum splash 2023?
  9. Wie kommt man aufs splash?
  10. Kann man beim splash Zelten?
  11. Wie lange geht splash 2023?
  12. Was darf man mit einem Muttizettel?
  13. Was schreibt man auf ein Muttizettel?
  14. Wann müssen Kinder unter 16 zuhause sein?
  15. Was dürfen meine Eltern mir nicht verbieten?

Kann man mit 16 aufs Splash?

Jugendliche bis 16 Jahren haben nur in Begleitung eines Personensorgeberechtigten oder Erziehungsberechtigten Zutritt. Im Cache

Wer kommt alles zum Splash?

Aus dem Deutschrap-Kosmos werden Artists wie badmómzjay, Haftbefehl, CÉLINE, Kitty Kat und Flavio für unvergessliche splash!- Momente sorgen. Eskalieren dürft ihr unter anderem bei Ski Aggu, $oho Bani, LIZ, Gola Gianni und viko63 & penglord.

Wie viel kostet eine Splash Karte?

Das Standard-Ticket kostet aktuell rund 210 Euro. Wenn ihr das Premium-Ticket wollt, müsst ihr 100 Euro mehr (also 310 Euro) hinlegen. Unter der Kategorie „Glamping“ sind weitere VIP-Pakete erhältlich, darunter beispielsweise die „Crib für 4“ für 950 Euro. Den Ticket-Shop findet ihr auf der Website des Festivals.

Wie viele Leute sind auf dem Splash?

Allgemeine Informationen

Besucherzahlen
201830.000
201930.000
202250.000
Vorherige Veranstaltungsorte

Wie lange darf man mit 16 auf eine private Party?

Jungen und Mädchen ab 16 Jahren dürfen auch ohne Eltern feiern und bis 24 Uhr in die Disko oder den Club. Um Mitternacht ist für sie aber Schluss, wenn sie alleine dort sind. Oder sie haben einen „Muttizettel“ dabei und einen Begleiter, der über 18 ist.

Was darf man mit 16 noch nicht?

Näheres regelt das Jugendarbeitsschutzgesetz. 16-Jährige dürfen in Gaststätten und Supermärkten Alkohol wie Bier, Sekt und Wein kaufen oder etwa auf Stadt- oder Schützenfesten konsumieren. Aber: Hochprozentiges wie Gin, Grappa, Wodka oder Mischgetränke wie Cola-Rum bleiben bis zum 18. Lebensjahr verboten.

Wie kommt man am besten zum splash?

Die Halbinsel ist bestens erreichbar über den Bahnhof Gräfenhainichen mit der Bahn aus Berlin über Lutherstadt Wittenberg oder direkt aus Leipzig. Ab Gräfenhainichen fahren Shuttlebusse in regelmäßigen Abständen nach Ferropolis. Mit eurem splash!

Wer kommt zum splash 2023?

2023 keine Wünsche offen: Memphis' Rap-Queen GloRilla und die beiden ATL-Thronfolger Ken Carson und Destroy Lonely geben ebenso ihre splash!- Premiere wie Multitalent JELEEL! und Florida-Homegrown Cochise.

Wie kommt man aufs splash?

Anfahrt zum Splash Festival Alle Infos und Tickets findet man unter Maximal Trips. Außerdem gelangt man mit der Deutschen Bahn zum Splash Festival. Dafür kann man die regelmäßigen Verbindungen nach Gräfenhainichen und Dessau nutzen. Aber auch von Lutherstadt Wittenberg kommt man schnell zum Festivalgelände.

Kann man beim splash Zelten?

Pro Fahrzeug kannst Du max. zwei Zelte oder ein Zelt und ein Pavillon aufstellen. Wenn Du mit mehreren Personen in einem Auto anreist, benötigst Du pro Fahrzeug ein Ticket für den Car-Camping Bereich. Nicht zugelassen: Anhänger, Wohnwagen, Reisebusse, LKWs.

Wie lange geht splash 2023?

Festival rückt seinen Termin um eine Woche nach vorn: Kommenden Sommer findet das splash! also vom 29. Juni bis 01. Juli 2023 statt.

Was darf man mit einem Muttizettel?

der Muttizettel, die Muttizettel: Auf diesem Zettel schreiben die Eltern auf, dass das Kind mit einer anderen erwachsenen Person in den Club oder zu einem Konzert gehen darf.

Was schreibt man auf ein Muttizettel?

So füllst du den Muttizettel richtig aus:

  1. Den Namen eines Erziehungsberechtigten.
  2. Deinen Namen.
  3. Bis wann die Veranstaltung besucht werden darf.
  4. Wo die Party steigt.
  5. Eine Telefonnummer für den Notfall.

Wann müssen Kinder unter 16 zuhause sein?

Die häufig gestellten Fragen & Antworten zu Ausgehzeiten Empfohlen wird jedoch folgendes: Jugendliche ab 14 Jahren sollen höchstens bis 22 Uhr wegbleiben, Jugendliche ab 15 Jahren dürfen bis höchstens 23 Uhr ausgehen und die Ausgehzeit für Jugendliche ab 16 Jahren geht bis 24 Uhr.

Was dürfen meine Eltern mir nicht verbieten?

Kinder ha- ben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Ver- letzungen und entwürdigende Maßnah- men (herabsetzende Beschimpfungen) sind unzulässig – so steht es im Gesetz. Verstoßen Eltern dagegen, drohen sogar Strafen. Selbst eine Ohrfeige ist verboten!