:

Wer steckt hinter eprimo Strom?

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wer steckt hinter eprimo Strom?
  2. Ist eprimo zu empfehlen?
  3. Warum ist eprimo so günstig?
  4. Wird eprimo die Preise erhöhen?
  5. Was ist los bei eprimo?
  6. Was passiert nach der Preisgarantie eprimo?
  7. Ist eprimo auch pleite?
  8. Was kostet 1 kWh Strom 2023 bei eprimo?
  9. Wer ist der günstigste Stromanbieter zur Zeit?
  10. Hat eprimo Probleme?
  11. Was ist besser Vattenfall oder eprimo?
  12. Was macht eprimo mit Bestandskunden?
  13. Warum erhöht eprimo die Preise?
  14. Ist Strom von eprimo günstiger?
  15. Welche Stromanbieter sind bei Neukunden zu empfehlen?

Wer steckt hinter eprimo Strom?

Die Eprimo GmbH (Eigenschreibweise eprimo) gehört zur E. ON Energie Deutschland GmbH und ist ein deutscher Strom- und Erdgasanbieter mit Sitz in Neu-Isenburg. Geschäftsführer der GmbH sind Katja Steger, Alexander Frohne und Dirk Müller.

Ist eprimo zu empfehlen?

eprimo hat eine sehr hohe Weiterempfehlungsquote auf den gängigen Vergleichsportalen. Der Kundenservice reagiert in der Regel schnell und freundlich. Auch die Webseite ist verbraucherfreundlich und übersichtlich gestaltet. Im Cache

Warum ist eprimo so günstig?

Die von eprimo unter anderem genutzte Wasserkraft gilt zum Beispiel als Quelle für Ökostrom zu einem fairen Preis. Der technische Fortschritt im Bereich der Photovoltaik trägt ebenfalls dazu bei, dass die Erzeugungskosten sinken.

Wird eprimo die Preise erhöhen?

In Medienberichten hieß es, Preisanpassungen für das Jahr 2023 seien „illegal“ und „verboten“. Sind Preisanpassungen von eprimo also hinfällig? Nein. Wir halten uns bei Preisanpassungen immer an die gesetzlichen Vorgaben – darauf können sich eprimo Kundinnen und Kunden bei jeder Preisanpassung verlassen.

Was ist los bei eprimo?

Viele Kundinnen und Kunden des Strom- und Gasanbieters Eprimo sind geschockt: Sie sollen plötzlich extrem hohe monatliche Abschläge bezahlen. Finanztip hat von Fällen erfahren, in denen Eprimo den Abschlag mehr als versechsfacht. Du müsstest dann statt bisher zum Beispiel 100€ künftig 600€ bezahlen – pro Monat.

Was passiert nach der Preisgarantie eprimo?

Der Vertrag bei eprimo läuft noch bis zum letzten Tag, an dem die bisherigen Preise gelten. Wenn Sie nicht rechtzeitig kündigen, müssen Sie die teureren Preise zahlen und sind wieder an die reguläre Laufzeit und Kündigungsfrist gebunden.

Ist eprimo auch pleite?

eprimo ist nicht insolvent und eine Insolvenz ist sehr unwahrscheinlich.

Was kostet 1 kWh Strom 2023 bei eprimo?

Zum erhöht eprimo den Strompreis auf 61 Cent/kWh. Die Preiserhöhung fällt aktuell höher aus als in den Monaten davor. Zum erhöht eprimo den Strompreis auf 55,63 Cent/kWh.

Wer ist der günstigste Stromanbieter zur Zeit?

Die günstigsten Stromanbieter in Deutschland:

  • 4.9/5. LichtBlick Erfahrungen. bis zu 38.11€ Neukundenbonus. Zum Anbieter. ...
  • 4.8/5. Verivox Erfahrungen. Nr. ...
  • 4.7/5. Vattenfall Erfahrungen. bis zu 246€ Neukundenbonus. ...
  • 4.7/5. Yello Erfahrungen. bis zu 25% Sofortbonus auf den Abschlag. ...
  • 4.7/5. Gasag Erfahrungen. bis zu 150€ Neukunden-Bonus.

Hat eprimo Probleme?

Viele Kundinnen und Kunden des Strom- und Gasanbieters Eprimo sind geschockt: Sie sollen plötzlich extrem hohe monatliche Abschläge bezahlen. Finanztip hat von Fällen erfahren, in denen Eprimo den Abschlag mehr als versechsfacht. Du müsstest dann statt bisher zum Beispiel 100€ künftig 600€ bezahlen – pro Monat.

Was ist besser Vattenfall oder eprimo?

Mit 788 € lag der Ökostrom-Tarif „Prima Klima“ von eprimo also im Mittelfeld. Die schlechteste Note bei den Tarifbedingungen lag bei 3,5 (befriedigend) und die beste bei 2,2 (gut). In diesem Vergleich erreichte eprimo mit „Prima Klima“ direkt hinter Vattenfall (Easy Natur Privat) den 2. Platz mit der Note 2,5 (gut).

Was macht eprimo mit Bestandskunden?

Übrigens: eprimo übernimmt auch die Kündigung Ihres bestehenden Vertrags bei einem anderen Anbieter. Möchten Sie in einen günstigen Stromtarif von eprimo wechseln, reicht es aus, wenn Sie sich mit Ihrer Adresse und der Zählernummer bei uns anmelden – den Rest übernehmen wir als Ihr neuer Stromanbieter.

Warum erhöht eprimo die Preise?

Zum erhöht eprimo den Strompreis auf 55,63 Cent/kWh. Die Preiserhöhung fällt aktuell höher aus als in den Monaten davor. Die Kostenbestandteile werden transparent aufgezeigt. eprimo begründet die Preiserhöhung u.A. mit steigenden Energiekosten.

Ist Strom von eprimo günstiger?

Das ist auch gar nicht nötig: Der Strom- und Gasvergleich mit eprimo führt zuverlässig zu einem günstigen Angebot. Dabei können Sie 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen. Bei uns beziehen Sie nämlich 100 % grüne Energie zu attraktiven Konditionen. So werden Sie zum Energiewendemacher und sparen gleichzeitig dabei.

Welche Stromanbieter sind bei Neukunden zu empfehlen?

Diese Stromanbieter nehmen ausdrücklich noch Neukunden an: Polarstern Energie, NaturStrom, E wie Einfach, E. on, Lichtblick, EnBW, Vattenfall und EWE.