:

Wie kann ich Geld auf mein comdirect Depot einzahlen?

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie kann ich Geld auf mein comdirect Depot einzahlen?
  2. Wie kann ich Geld auf mein Depot überweisen?
  3. Wo kann ich als comdirect Kunde kostenlos Geld einzahlen?
  4. Was kostet eine Bareinzahlung bei der comdirect?
  5. Wie oft kann ich 10000 € einzahlen ohne Nachweis?
  6. Wann verschwindet comdirect?
  7. Hat ein Depot auch eine IBAN?
  8. Ist mein Geld im Depot sicher?
  9. Welche Bank arbeitet mit comdirect zusammen?
  10. Wie hoch sind die Gebühren bei Bareinzahlung?
  11. Kann ich jeden Monat 5000 Euro einzahlen?
  12. Wie oft darf man 9000 Euro einzahlen ohne Nachweis?
  13. Ist comdirect eine sichere Bank?
  14. Wie geht es mit comdirect weiter?
  15. Was passiert mit meinem Depot Wenn die Bank pleite geht?

Wie kann ich Geld auf mein comdirect Depot einzahlen?

Wie zahle ich Bargeld ein? Bargeld auf Ihr comdirect Girokonto können Sie in allen Filialen der Commerzbank AG mit der girocard (Debitkarte) an den Ein- und Auszahlungsautomaten sowie am Kassenschalter - in Filialen mit Kassenbereich - einzahlen. Im Cache

Wie kann ich Geld auf mein Depot überweisen?

Da das Depot ausschließlich für die Verwahrung bzw. Verwaltung von Wertpapieren bestimmt ist, können Sie dort kein Geld einzahlen. Für den Handel benötigen Sie zusätzlich ein Verrechnungskonto, meist ein sogenanntes Anlagekonto.

Wo kann ich als comdirect Kunde kostenlos Geld einzahlen?

Du kannst dafür an den Schalter oder an den Automaten der Commerzbank gehen. Bei der Deutschen Bank ist es ebenfalls kostenlos möglich. Noch einfacher geht es über die comdirect App. Denn damit kannst du bei über 12.000 Partnern im Einzelhandel deutschlandweit Bargeld einzahlen.

Was kostet eine Bareinzahlung bei der comdirect?

Das Wichtigste auf einen Blick: Kunden der comdirect können Bareinzahlungen über die Filialen oder Einzahlautomaten der Commerzbank vornehmen. Ab der vierten Bareinzahlung berechnet die comdirect Gebühren in Höhe von 1,90 Euro. Bei Einzahlungen am Geldautomat muss die Stückelung berücksichtigt werden.

Wie oft kann ich 10000 € einzahlen ohne Nachweis?

Bei Bargeld-Einzahlungen über 10.000 Euro müssen Banken und Sparkassen von Kunden einen sogenannten Herkunftsnachweis verlangen. Eine Obergrenze, wie viel Sie einzahlen dürfen, gibt es weiterhin nicht.

Wann verschwindet comdirect?

Comdirect Bank

Comdirect Bank Aktiengesellschaft
Bankleitzahl200 411 11
BICCOBA DEHD XXX
Gründung1994
Auflösung1. November 2020

Hat ein Depot auch eine IBAN?

Depots haben keine IBAN, sondern nur eine Depotnummer. Falls beim Übertrag auch eine Kontonummer verlangt wird, würde ich auch die IBAN des Verrechnungskontos angeben.

Ist mein Geld im Depot sicher?

Ja, das Depot ist geschützt. Selbst wenn der Broker oder die Bank Pleite gehen sollten, blieben die Gelder auf dem Verrechnungskonto und im Depot sicher. Das Geld auf dem Konto ist Teil der gesetzlichen Einlagensicherung – und Ihre Wertpapiere werden getrennt vom Vermögen der Depotbank verwahrt.

Welche Bank arbeitet mit comdirect zusammen?

Mit Ihrer girocard an allen Geldautomaten der Commerzbank, Deutschen Bank, HypoVereinsbank und Postbank, an allen teilnehmenden Shell-Tankstellen und bei bis zu 13.000 Handelspartnern.

Wie hoch sind die Gebühren bei Bareinzahlung?

Wer einen Automaten gefunden hat, muss für die Bargeldeinzahlung dann noch eine Gebühr bezahlen. Diese beträgt 1,5 Prozent der Einzahlungssumme, mindestens 2,50 Euro und maximal 15 Euro.

Kann ich jeden Monat 5000 Euro einzahlen?

Auf seinem Konto kann man gesetzlich unbegrenzt Geld einzahlen. Allerdings müssen Kreditinstitute Einzahlungen ab einer Höhe von 10.000€ den Finanzämtern melden. Wenn du bei einer fremden Bank Geld einzahlen möchtest, liegt die Grenze bei 2.500€. Beträge darunter kannst du ohne Nachweise einzahlen.

Wie oft darf man 9000 Euro einzahlen ohne Nachweis?

– Commerzbank Kundenservice Bei Bargeldeinzahlungen unter 10.000,00 EUR liegt keine Nachweispflicht vor und es sind keine Belege notwendig. Seit August 2021 sind Sie jedoch jedes Mal zu einem Nachweis verpflichtet, wenn die Einzahlung mindestens 10.000,00 EUR beträgt.

Ist comdirect eine sichere Bank?

Ihre Kundeneinlagen sind bei uns durch ein zweistufiges Einlagensicherungssystem gesichert. Die EU-weit gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung bis zu einer Höhe von maximal 100.000 Euro pro Person wird durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) abgedeckt.

Wie geht es mit comdirect weiter?

26 Jahre Bankgeschichte haben ein Ende: Die Comdirect als eigenständiges Unternehmen gibt es nicht mehr. Die Konzernmutter Commerzbank hat die restlichen Aktien aufgekauft. Am wurde mit der Eintragung in das Handelsregister die Übernahme von Comdirect durch die Commerzbank vollzogen.

Was passiert mit meinem Depot Wenn die Bank pleite geht?

Was passiert eigentlich mit meinem Geld, wenn die Bank pleite geht? Wenn es sich um so genannte Einlagen handelt, haben Kund:innen nun einen Rechtsanspruch auf Entschädigung in Höhe von 100.000 aus der gesetzlichen Einlagensicherung; liegen bestimmte Voraussetzungen vor, sind es sogar bis zu 500.000 Euro.